Kleiner Ball macht ganz groß Schule

Durch das Projekt "Abschlag Schule" entdecken immer mehr Kinder und Jugendliche den Golfsport für sich und bleiben langfristig am Ball.

Golf ist "in" und zieht auch Kinder und Jugendliche mehr und mehr in seinen Bann. Das 1999 von der Vereinigung clubfreier Golfspieler (VcG) gegründete Projekt "Abschlag Schule", das sich zum Ziel gesetzt hat, Golf in Ergänzung zu den klassischen Sportdisziplinen in Schulen zu etablieren, hat sich als ein erfolgreiches Instrument sowohl für die Gewinnung und Bindung von Nachwuchs-Golfern als auch für die Erhöhung der Öffentlichen Akzeptanz des Golfsports erwiesen.


"Abschlag Schule", heute Jugendinitiative des Deutschen Golf Verbandes und mit jährlich rund einer Million Euro von der VcG finanziert, führt interessierte Schüler schrittweise an den Sport heran - vom ersten Hineinschnuppern in den Golfsport bis zur Teilnahme am Jugendtraining eines Clubs. Die VcG finanziert sowohl den Transport zwischen Schule und Golfplatz sowie den Golfunterricht als auch Unterrichtsmaterialien und Leihschläger. Entscheidet sich eine Schule zur Teilnahme an dem Projekt, erhalten maximal 20 Schüler im Rahmen des Sportunterrichts oder einer Golf-AG auf einer Golfanlage im Umkreis der Schule Golfunterricht bei einem Pro. Der Lehrer ist dabei als Aufsichtsperson vor Ort. Kinder und Jugendliche, die am Ball bleiben möchten und Engagement zeigen, können in den Golfclub aufgenommen werden.

Stetig wachsende Nachfrage

Zunächst wurde "Abschlag Schule" ins Leben gerufen, um die Jugendarbeit in den noch jungen Golfanlagen der neuen Bundesländer - speziell in Sachsen - zu fördern. Schon im ersten Jahr nahmen rund 1.000 Schüler zwischen acht und 14 Jahren und 49 Schulen an der Jugendinitiative teil. Auf Grund der großen Resonanz wurde das Projekt 2001 auf alle Bundesländer ausgeweitet. Von jeder Gruppe bleibt durchschnittlich etwa ein Viertel der Schüler langfristig am Ball und kann in die Jugendarbeit der Golfanlagen integriert werden. Tendenz steigend!

Die Gründe für den Zuspruch sind nicht allein im allgemein gestiegenen Interesse für den Golfsport zu suchen. Egal ob sportlich ambitioniert oder nicht - Golf spricht alle Schüler an und wird als Schulsport von Mädchen und Jungen gleichermaßen begeistert ausgeübt. Durch sehr schnelle Erfolgserlebnisse sind die Kinder beim Golfen hoch motiviert. Neben der sportlichen Aktivität schätzen sie den Spaß in der Gruppe und die verschiedenen Wettkampfformen, die Golf bietet. Darüber hinaus fördert der Golfsport auch die Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit und fördert Disziplin, Fairplay, Höflichkeit und Rücksichtnahme - Erfahrungen, die den Youngsters im Schulalltag zugute kommen.

Das Wichtigste auf einen Blick

Das Projekt:
  • Bundesweites Nachwuchsinitiative zur Förderung des Golfsports in deutschen Schulen.
Initiatoren:
  • "Abschlag Schule" ist eine Initiative des Deutschen Golf Verbandes (DGV), die von der Vereinigung clubfreier Golfspieler (VcG) finanziert wird.
Projektsteuerung:
  • Das gesamte Förderprojekt wird operativ vom DGV umgesetzt.

Finanzierung:

  • Finanziert wird die Initiative von der VcG. Sie stellt jährlich etwa eine Million Euro zur Verfügung. Bis heute hat die VcG  bereits über 8,7 Millionen Euro bereitgestellt.
Fördermaßnahmen:
  • Die angebotenen Fördermaßnahmen reichen von individuell gestaltbaren "Golf-Wandertagen" über Projektwochen bis hin zu Arbeitsgemeinschaften (Golf-AGs).
  • Im Zentrum der Maßnahmen steht die erlebnisorientierte Heranführung an den Golfsport in Theorie und Praxis.
  • Im Rahmen der Initiative werden nicht nur der Transport zu den kooperierenden Golfclubs und der Unterricht auf den Golfanlagen finanziert, sondern auch Leihschläger und Unterrichtsmaterialien kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Ergebnis:
  • Seit 1999 haben sich mehr als 66.500 Schülerinnen und Schüler
    aus mehr als 1.700 Schulen an dem Projekt beteiligt.
  • Fast jeder zweite Golfclub in Deutschland nimmt an der Jugendinitiative teil.
Bewerbung:
  • Teilnahmeberechtigt sind Schulen im Bundesgebiet und Golfclubs mit einer DGV-Mitgliedschaft. Gefördert werden Schüler im Alter von 8 bis 20 Jahren.
  • Einen Teilnahmeantrag  zum Download gibt's unter www.abschlag-schule.de oder kann telefonisch unter 0611 99020-136 angefordert werden.