Qualifikation zur DMM AK18

Erstellt von R.Holzwarth / S.Jacombs | |   Aktuelles

der zweite Streich

Mädchen AK18

Vom 08.06 bis zum 10.06. zog es unsere Gatow Mädels nach Gera zur Regionalen Mannschaftsmeisterschaft.

Nach dem Sieg im letzten Jahr, gab es dieses Jahr natürlich nur ein Ziel. Titelverteidigung!

Die Mädels mussten sich gegen zwei weitere Teams durchsetzen. Zum einen gegen ein noch sehr junges aufstrebendes Team aus Dresden Ullersdorf zum anderen gegen die direkte Konkurrenz aus Berlin Wannsee. Die ersten Eindrücke von dem Platz in Gera waren sehr gemischt. Die Grüns waren stumpf und die Fairways hart. Auch das extrem hohe Rough, in welchem das Finden von Bällen unmöglich war, machte das Spiel schwierig. Nach der Taktikbesprechung am Abend ging es dann am Samstagmorgen los. In den Vierern traten Jessica Bailey mit Viktoria Schrödl und Leonora Steinfeld mit Valentina Ebersbach an. Trotz sehr souveräner Leistungen (77 und 85) mussten wir leider gleich am ersten Tag einen Rückstand von fünf Schlägen auf Wannsee hinnehmen. Mit Siegeswillen und dem Selbstbewusstsein aus dem letzten Jahr starten die Mädels am Sonntag in die Einzel. Sowohl Wannsee als auch wir starteten super. Die Ergebnisse hielten sich bis Loch 9 alle um -1 bis +3. Die Chancen für Gatow wurden dadurch nicht größer. Auf den zweiten neun bewiesen unsere Gatower Girls jedoch Durchhaltevermögen. Mit 73;76;77 und 82 spielten alle ein super Ergebnis. Die Wannseer brachen auf den zweiten neun ein und konnten mit 71; 83; 85 und 95 nicht Schritt halten.

Am Ende gewannen die Gatow Girls mit acht Schlägen Vorsprung auf starke Wannseer und haben sich verdient für die Deutsche Mannschaftmeisterschaft in Hubbelrath qualifiziert und den Titel Regionale Mannschaftsmeister verteidigt.

Gatow kann stolz auf seine Jugend sein! Danke an Billy, der trotz eines eigenem Turniers noch die Zeit fand mit den Mädchen die Proberunde zu laufen und mit ihnen die Taktik besprach

Jungen AK18:

Nach dem Heimspieltag der AK18 vor einer Woche stand für unsere Jungs nun das Regionalfinale der Mannschaftsmeisterschaften 2018 im Golfpark Schloss Wilkendorf auf dem Programm. Auf dem spaßigen Westside – Course ging es am 09. und 10. Juni um den Titel des Regionalmeisters und das damit verbundene Ticket für die Deutschen Meisterschaften.

Für unsere Jungs war dabei von vornherein klar, dass Spaß und Erfahrung im Vordergrund stehen wird. Zu stark ist die Konkurrenz zum Beispiel aus Wannsee (das gewinnen sollte) und Stolpe.

Am Samstag wurden zuerst die Vierer ausgetragen. Eine Spielform, die sehr anspruchsvoll und eher ungewohnt für unsere Jungs ist. Mit durchaus soliden Ergebnissen der Paare Mikita Nowak / Marek Neubert, Eric Göldner / Alexander Bertram und Philipp Strube / Jesper Klein ging das Team positiv gestimmt in den Finaltag mit den Einzeln. Am Sonntag wurden dann in den Einzeln sehr gute Ergebnisse erzielt. Besonders stark waren die Runden von Eric Göldner (+5), Marek Neubert (+11) und Konstantin Hesselmann (+23), der im Einzel anstelle von Mikita spielte. Alle drei verbesserten mit ihren Runden ihr Hcp. Erik und Marek erzielten mit 44(!) und 49(!!) netto Punkten sogar die zweit- und drittmeisten Punkte aller Teilnehmer. Am Ende erreichte das Team einen guten 5. Platz, die AK18-Mannschaften aus Seddin und Kallin wurden geschlagen.

Ein besonderes Dankeschön gilt Jens Abert (Jespers Papa), der an beiden Tagen in Wilkendorf dabei war um die Jungs zu unterstützen.

Zurück