Aufstieg in Klasse I

|   Aktuelles

der AK30 bei den GVBB-MM

Ein Bericht des AK30-KapitÀn Henning Loeck:

Am Wochenende des 15.06 und 16.06.2019 standen die GVBB-Mannschaftsmeisterschaften in den Gruppen 1 und 2 im Golfclub Gross Kienitz an. Ausgegebenes Ziel fĂŒr dieses Jahr war der Wiederaufstieg in Gruppe 1, nachdem wir im letzten Jahr im Golfclub Seddiner See leider abgestiegen waren. Erfreulich ist, dass die Mannschaft durch die beiden NeuzugĂ€nge Marco Nowottnick und Till Schwabenbauer aus der Clubmannschaft erheblich verstĂ€rkt werden konnte. Die GVBB-Mannschaftsmeisterschaften werden am ersten Tag im ZĂ€hlspielmodus gespielt, d.h. vier Mannschaften spielen mit jeweils sechs Spielern ZĂ€hlspiel, wobei jede Mannschaft jeweils ein Streichergebnis hat. Die beiden besten Mannschaften nach dem ZĂ€hlspieltag spielen am Sonntag im Lochspiel um den Aufstieg und die beiden Mannschaften auf den PlĂ€tzen drei und vier gegen den Abstieg.

Am Samstag spielten dann bei hochsommerlichen Temperaturen von 35 Grad und starkem Wind Sebastian Dalles, Marco Nowottnick, Till Schwabenbauer, Marcus Breidenbach, Alexander Melde und Ernie Kahlen im ZĂ€hlspiel. Als Ersatzspieler standen Oliver Nill und Henning Loeck zur VerfĂŒgung. Nach dem Samstag belegten wir mit 36 SchlĂ€gen ĂŒber Par und 31 SchlĂ€gen Vorsprung auf Platz 2 (G&CC Seddiner See) den ersten Platz.

Es ging also am Sonntag gegen Seddin um den Aufstieg. Diese hatten fĂŒr Sonntag dann noch mehrere starke Spieler aus ihrem AK 50 Kader, die am Samstag nicht konnten, hinzugeholt. Auch wir konnten am Sonntag auch zusĂ€tzlich noch auf unseren vom Handicap her besten Spieler aus der Clubmannschaft, Oli Edeling, zurĂŒckgreifen. Bei deutlich angenehmeren Temperaturen und weniger Wind gestalteten sich die insgesamt sechs Partien von vornherein sehr ausgeglichen. Selten gab es hohe FĂŒhrungen oder RĂŒckstĂ€nde. Nach 9 Loch lagen wir bei mehreren Partien sogar zurĂŒck oder es stand all square. Die erfahrenen Seddiner Spieler erwiesen sich als spielstark und außerordentlich hartnĂ€ckig. Den ersten Punkt konnte dann zu unserer Freude der Gatower Clubmeister Sebastian Dalles im ersten Match mit 3 auf 1 holen. Hinter ihm spielte Ernie Kahlen mit seinem Caddy Christian Abert. Ernie ging mit 1 auf auf die 18 und gewann diese dann auch noch souverĂ€n, so dass die ersten beiden Matches gewonnen werden konnten. Im Anschluss gab es sodann zwei sehr knappe Niederlagen von Marco Nowottnick und Oliver Edeling. Beim Spielstand von 2:2 mussten die beiden letzten Matches entscheiden.

Marcus Breidenbach kĂ€mpfte gegen seinen Gegner Wolfgang Steeger ĂŒber 18 Loch in einem sehr ausgeglichenen Match und konnte sodann an der 18 einen sehr wichtigen halben Punkt holen. Nun sollte es sich tatsĂ€chlich in der letzten Partie von Till Schwabenbauer gegen den starken Moritz Meißner aus Seddin alles entscheiden. Das Match zwischen Till und seinem Gegner war ĂŒber die gesamte Zeit ausgeglichen. Nach 1 auf FĂŒhrung an der 15 verlor Til die 16, ein langes Par 3. An der 17, einem kĂŒrzeren Par 5, verzogen dann beide ihre AbschlĂ€ge nach links ins Rough. Till musste aus dichtem GestrĂŒpp den Ball vorlegen, lag aber nach dem zweiten Schlag an diesem Par 5 wieder etwas rechts im dickeren Gras, wĂ€hrend sein Gegner es bei dem zweiten Schlag deutlich leichter hatte und nach diesem nur noch ca. 50 Meter von der Fahne lag. Till spielte seinen Ball sodann sicher auf Fahnenhöhe an den rechten GrĂŒnrand und musste auf einen Fehler seines Gegners hoffen. TatsĂ€chlich kam es dann zu einem getoppten Schlag ĂŒber das GrĂŒn durch Tills Gegner, der sodann sogar noch einen weiteren kurzen Chip hatte und das Loch letztlich mit einem Doppelbogey abschloss, wĂ€hrend Till noch sein Par rettete. Mit dieser 1 auf FĂŒhrung ging Till auf die anpruchsvolle 18. Ein Stechen war zu diesem Zeitpunkt also bereits sicher. Till legte seinen Ball sicher rechts ins Semirough, wĂ€hrend sein Gegner etwas weiter auf der linken Seite ins Rough schlug. Sodann schlug Til ein sauberes 4er Eisen ĂŒber BĂ€ume und Wasser und lag auf Fahnenhöhe vor dem linken Bunker. Sein Gegner erwischte sodann einen Flyer und schlug den Ball ĂŒber das GrĂŒn und von dem dortigen Abhang ins sehr dicke Gras. Von dort konnte er den Ball sodann nicht kontrollieren und schlug seinen nĂ€chsten Ball ins Wasser. Sodann schenkte der das Loch an Till und die Freude ĂŒber den Aufstieg in die Klasse 1 war groß.

Das Match mit dem Golfclub Seddiner See war jederzeit auf Messers Schneide und außerordentlich spannend und hĂ€tte durchaus auch in die andere Richtung ausgehen können. Als KapitĂ€n möchte ich mich bei allen Spielern, Ersatzspielern und den vor Ort befindlichen Caddys fĂŒr ihre großartige Leistung und UnterstĂŒtzung an diesem Wochenende bedanken.

Wir freuen uns darauf uns im nÀchsten Jahr mit den Mannschaften aus Wannsee, die in diesem Jahr GVBB-Mannschaftsmeister geworden sind, Phoeben und dem Golfclub Gross Kienitz messen zu können. Im nÀchsten Jahr wird es sodann weitere VerstÀrkungen mit jungen Spielern aus der Clubmannschaft geben. Die Mannschaft bestand an diesem Wochenende aus den folgenden Spielern

Oliver Edeling Sebastian Dalles Marco Nowottnick Til Schwabenbauer Marcus Breidenbach Alexander Melde Ernie Kahlen Dr. Henning Loeck Oliver Nill

Dr. Henning Loeck Captain AK30 Herren